Wasserfallmodell

Aus Stradinger - IT Wissenssammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wasserfallmodell ist schon etwas in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Dabei werden nach und nach folgende Stufen durchlaufen:

   Planung (Lastenheft, Projektkalkulation und Projektplan)
   Definition (Pflichtenheft, Produktmodell, GUI-Modell)
   Entwurf (UML, Struktogramme)
   Implementierung
   Testen
   Einsatz und Wartung

Der Nachteil dieser Methode ist der starre Prozess, der Änderungen während der Umsetzung des Projektes nur schwer integrierbar machen.