KMS Aktivierung

Aus Stradinger - IT Wissenssammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Um Microsoft Office 2019 im Netzwerk zu aktivieren gibt es die Möglichkeit KMS (Key Management Service) zu verwenden. Dazu muss auf einem Rechner das entsprechende Office-Volumenlizenz Paket von Microsoft installiert werden (Office 2019, Office 2016). Nach der Installation wählt man unter Volume-Aktivierungsmethode den Eintrag Key Management Service (KMS) aus und gibt im folgenden Schritt den Lizenzkey ein. Abschließend muss der Lizenzkey aktiviert werden.

Die Client-Rechner sollten automatisch den KMS-Rechner finden und sich dort aktivieren. Sollte dies nicht geschehen, öffnet man auf dem Client die Eingabeaufforderung und wechselt in das Verzeichnis des Office-Pakets cd "C:\Program Files\Microsoft Office\Office16".

Mit dem Befehl cscript OSPP.VBS /act kann man eine Aktivierung auslösen.

Sollte die Aktivierung fehlschlagen kann man mit cscript OSPP.VBS /rearm alles zurücksetzen und die Aktivierung erneut auslösen.

Um die Adresse des KMS-Server explizit zu setzen nutzt man folgenden Befehl: cscript OSPP.VBS /sethst:10.17.18.1 und für den Port cscript OSPP.VBS /setprt:1688.